DIE VERSAMMLUNG Programmheft

die versammlung - ein bündner krimi gedanken der autorin 365 Tage Geschichtenfutter liegt meist brach in einer Dorfgemeinschaft und man darf, wenn man mag, daraus ein Ganzes machen, verbunden mit der Unvollkommenheit von uns Menschen die wir doch unser Sein immer wieder überbewerten und das ohne Rücksicht auf den von uns selbsternannten Schwächeren… As Dorfläba isch immer nu so viel wert, wia miar bereit sind zum gäh! gedanken der regisseurin Unter meinem Label far da las bellas IN DER KULTUR darf ich seit Jahren die verschiedensten Kulturprojekte leiten und begleiten. Darunter befinden sich immer wieder Theaterinszenierungen an speziellen Orten. Der Aufführungsort einer Geschichte liegt mir am Herzen und es ist mir ein grosses Anliegen, das was erzählt werden möchte, in einer Atmosphäre geschehen zu lassen, die der Geschichte gerecht wird. Ebenso Wert lege ich auf die Menschen, die bereit sind, in eine Rolle zu schlüpfen. Denn nur Dank dieser Bereitschaft wird die Geschichte lebendig und findet den Zugang in die Herzen der Leute, die Freude an erlebbarem Theater haben. Theater lebt von der direkten Interaktion zwischen dem Schauspiel und der Betrachtung und ein schrankenloses Miteinander ist daher unumgänglich. Die Kraft einer Geschichte vermag Herzen zu öffnen und bricht dabei immer wieder verschlossene Türen auf, um Dinge zu verabschieden, die längst darauf gewartet haben, gehen zu dürfen… Annina Giovanoli

RkJQdWJsaXNoZXIy ODA4OTY=